Uranbomben

  • Frieder Wagner
  • 0040010
  • Softcover, 104 Seiten
  • Neu
  • Sofort lieferbar

„Ein Verbrechen gegen Gott und die Menschhheit“ nennt der US-amerikanische Friedensforscher Doug Westerman den Einsatz von Uranmunition. Das Buch macht deutlich, wie Militärstrategen und Medien dieses völkerrechtswidrige Vorgehen verschleiern.

Mehr Infos

7,50 € inkl. MwSt.

Ist es eine perfide Strategie der Atomindustrie ihre strahlenden Abfälle bei der Waffenindustrie zu entsorgen? Und daraus auch noch Kapital zu schlagen? Oder ist die panzerbrechende Wirkung von abgereichertem Uran alternativlos? Den Opfern der Kriege im Kosovo, Afghanistan oder Irak ist es egal. Mit den Missbildungen bei nachfolgenden Geburten werden noch Generationen leben müssen.

Seit dem Golfkrieg 1991 nutzt die US-Army unter stillschweigender Duldung der NATO-Verbündeten urangehärtete Bomben und Granaten. Eine Studie der britischen Atomenergie-behörde aus dem Jahr 1992 besagt, dass beim Einsatz von 40 Tonnen dieser Munition bis zu 500.000 Todesopfer im Irak durch radioaktive Verseuchung zu erwarten sind. Im Krieg 1991 wurden aber allein 320 Tonnen eingesetzt. Wie furchtbar mögen die Folgen der Uran-Waffen in Bosnien (1995), in Jugoslawien (1999) und im zweiten Irak-Krieg (2003) sein? Es gibt alarmierende Hinweise, dass vor allem in Afghanistan (von 2001 bis heute) und im israelischen Krieg gegen den Libanon (2006) auch mit höher angereicherten Sprengsätzen experimentiert wurde – mit der Zivilbevölkerung als Versuchskaninchen.

„Dieses Buch soll, ebenso wie meine Filme die Vertuschungsstrategie der Militärstrategen und der großen Medien durchkreuzen und die Wahrheit verbreiten helfen: Uranwaffen sind Massenvernichtungswaffen, müssen weltweit geächtet werden. Deutschland muss den Verzicht auf diese Militärtechnologie erklären und einen globalen Uranwaffensperrvertrag initiieren.“ Frieder Wagner, preisgekrönter Filmemacher (Todesstaub), arbeitete über viele Jahre vor allem für die ARD und das ZDF.

Eigene Bewertung verfassen

Uranbomben

Uranbomben

„Ein Verbrechen gegen Gott und die Menschhheit“ nennt der US-amerikanische Friedensforscher Doug Westerman den Einsatz von Uranmunition. Das Buch macht deutlich, wie Militärstrategen und Medien dieses völkerrechtswidrige Vorgehen verschleiern.