Schurkenstaat

  • William Blum
  • 0040013
  • Softcover, 332 Seiten
  • Neu
  • Sofort lieferbar

Die Geschichte der USA ist die von Kriegen. Dass der Kampf auch nach innen geführt wird, gegen die eigene Bevölkerung zeigt William Blum sehr anschaulich. Dass die Methoden alles andere als demokratisch oder human sind, gab dem Werk seinen Titel.

Mehr Infos

14,80 € inkl. MwSt.

Nach seinem Bestseller Killing Hopehat William Blum mit Schurkenstaatein Werk vorgelegt, welches das Potential hat, wiederum viele Leser zu finden. Als Kenner der US-Administration, als akribischer und genauer Rechercheur hat er in vorliegendem Band die These vom Schurkenstaataufgegriffen und weist nach, dass die USA, sein Heimatland, zuallererst ein Schurkenstaat ist. In diesem Rechtsstaat wird gemordet, gefoltert, werden Wahlen gefälscht, wird die öffentliche Meinung manipuliert, werden die Menschenrechte mit Füßen getreten, Freiheit und Demokratie sind zu leeren Worthülsen verkommen. Ein bewegendes, ein ehrliches Buch. Und bedrückend dazu.

"Nie in der modernen Geschichte hat ein Land so flächendeckend dominiert wie die USA heute. Sie gibt den Schwarzenegger der internationalen Politik: mit Muskeln protzend, aufdringlich, einschüchternd. Zumindest äußerlich bewundert alle Welt die Amerikaner. Und die agieren, von nichts und niemandem mehr in die Schranken gewiesen, als besäßen sie eine Art Blankoscheck in ihrer McWorld." Der Spiegel

„Die verkürzte These seines Buches lautet: Die USA provozieren mit ihrer Außenpolitik die radikalen Anti-Haltungen in der arabischen Welt. Als Beispiele nennt Blum die Unterstützung Washingtons für Unrechtsregimes in der Region, wie den persischen Schah oder das saudische Königshaus, die einseitige Unterstützung der Positionen Israels im Nahost-Konflikt und zuletzt natürlich die US-Invasion im Irak.“ Berliner Zeitung

 

Eigene Bewertung verfassen

Schurkenstaat

Schurkenstaat

Die Geschichte der USA ist die von Kriegen. Dass der Kampf auch nach innen geführt wird, gegen die eigene Bevölkerung zeigt William Blum sehr anschaulich. Dass die Methoden alles andere als demokratisch oder human sind, gab dem Werk seinen Titel.