Kloster Neuzelle

  • Klaus-Martin Bresgott
  • 0030089
  • 28 Seiten, Broschüre, Abbildungen
  • Neu
  • Sofort lieferbar

2,43 € inkl. MwSt.

LESEPROBE:

Das zur Weihe als gotische Hallenkirche fertiggestellte Gotteshaus war ursprünglich mit einem in allen Schiffen gleich hohen Kreuzrippengewölbe, das auf Achteckpfeilern ruhte, errichtet worden. Von Anfang an fehlte das ansonsten typische Querhaus, was dem Kirchenraum eine Weiträumigkeit verlieh, die nahe an die Architektur der Franziskaner und den aufkommenden Typus der Stadtpfarrkirchen angelehnt war. Damit zeigten sich die Baumeister unumwunden einem neuen Raumgefühl offen, das im 15. Jahrhundert auch in den Architekturvorstellungen der Zisterzienser Einzug hielt. ...
Die im Land Brandenburg einmalige barocke Üppigkeit des Kircheninneren entstand infolge des neuerlichen Auf- und Umbaus nach den überstandenen Glaubenskriegen. Vorerst blieb die Kirche außen in ihrer Backsteingewandung erhalten. Gemäß dem Zeitgeschmack aber wurden die Fenster gerundet und in eine obere und eine untere Reihe geteilt. Im Innenraum wurde das Gewölbe mit einer weißen Stuckschicht überzogen. Gewaltig ausladende Eckvoluten und Kapitelle haben aus den gotisch-schlanken Pfeilern kraftvolle Säulen werden lassen, an denen in plastischer Ausformung Blüten und Früchte hinunterranken. Obenauf haben, in freundlicher Entsprechung zur Zahl der Säulen, die zwölf Aposteln ihren Platz gefunden. Wiederum sind hier böhmische Einflüsse unverkennbar. ...
Das strahlende Weiß dieser Stuckaturen umrahmt einen einmaligen Zyklus biblischer Malereien an der Decke und den Seitenwände der Kirche. ... Die Darstellungen sind alle einander zugeordnet. Während die Deckengemälde der Seitenschiffe Szenen aus dem Alten Testament zeigen, spiegeln die Bilder des Mittelschiffes von Ost nach West den Lebensweg Jesu, ursprünglich von der Verkündigung Mariä über Geburt und Taufe bis zur Kreuzigung und Wiederauferstehung. Das Bild der Verkündigung durch den Engel wurde 1740 durch die Darstellung von Gottes Heilsratschluß ersetzt. ...
Die Vielfalt der Altäre entspricht ganz der katholischen Tradition. Sie sind den der Kirche und dem Kloster wichtigen Heiligen geweiht. 

Eigene Bewertung verfassen

Kloster Neuzelle

Kloster Neuzelle