Burg Pappenheim

  • Thomas Schauerte
  • 0030018
  • 28 Seiten, Broschüre, illustriert
  • Neu
  • Sofort lieferbar

Traurige Berühmtheit erlangten die "Pappenheimer" im Dreißigjährigen Krieg. Als Magdeburg niederbrannte, sollen es die Pappenheimer gewesen sein. Doch dass sogar eine Burg ihren Namen trägt und sich ein edles Geschlecht dahinter verbirgt, ist weitgehend unbekannt.

Mehr Infos

2,60 € inkl. MwSt.

Leseprobe:

Wir haben die Stadt durch das Obere Tor beim alten Augustinerkloster verlassen und nähern uns der Burg gleichsam von schräg hinten. So erhalten wir den ersten bestimmenden Eindruck in Gestalt der hochaufragenden Südwestansicht. Über der steilen Wand eines mächtigen, tief durch den Berggrat gesprengten Grabens erhebt sich die Ringmauer der Vorburg, deren Stirnseite von zweit Ecktürmen flankiert wird.
Eine Rampe führt links daneben hinauf zum Burgtor, das ehedem sicherlich durch einen Graben gesichert war, das sich hier - von einer stadtseitigen Pforte an der Hauptburg abgesehen - der einzige Zugang zur gesamten Anlage befindet. (...)

Zwischen den einzig unversehrten Gebäuden hindurchschreitend, steht man nun im Hof der Vorburg. Zur Rechten handelt es sich um das urkundliche als "Preissingerinhaus" genannte dreigeschossige Gebäude, das im Kern noch aus dem 13. oder 14. Jahrhundert stammen mag, dessen Fensterformen ebenso wie der gotische Treppengiebel Zutaten des 15. Jahrhunderts sind. In Inneren befindet sich heute das Burgmuseum. (...)
Es muß einst ein lebhafter Betrieb in der Vorburg geherrscht haben, denn die Stammburg eines Reichsministerialengeschlechtes mit zeitweise gewaltigem Landbesitz konnte auf ein leistungsfähiges Wirtschaftszentrum kaum verzichten. ...
Im Südwesten der Vorburg erweisen sich die beiden Ecktürme als Schalentürme, d.h. sie waren zum Hof hin offen. Dies bedeutete geringeren Bauaufwand, bot dem Geschützrauch guten Abzug und im Falle der Einnahme der Vorburg dem Feind geringe Deckung. (...)
Der markanteste und am wenigsten zerstörte oder veränderte Teil der Burg ist sicherlich der Bergfried. Von seiner Aussichtsplattform biete sich ein Blick auf bisher unerwähnte Teile der Befestigung an. Die Rede ist von den Aussenwerken, die in Gestalt von Zwingern Vor- und Hauptburg ehedem zur Gänze umgeben haben.

Eigene Bewertung verfassen

Burg Pappenheim

Burg Pappenheim

Traurige Berühmtheit erlangten die "Pappenheimer" im Dreißigjährigen Krieg. Als Magdeburg niederbrannte, sollen es die Pappenheimer gewesen sein. Doch dass sogar eine Burg ihren Namen trägt und sich ein edles Geschlecht dahinter verbirgt, ist weitgehend unbekannt.