Schloß Biesdorf in Berlin

  • Bernd Maether
  • 0030032
  • 28 Seiten, Broschüre
  • Neu
  • Sofort lieferbar

In jüngerer Zeit ist dieser Ort mit dem Namen Werner Siemens verbunden und im Berliner Gedächtnis als Siemensvilla verhaftet. Dass es dazu eine Vorgeschichte gab, die bis ins 13. Jahrhundert reicht, erfährt der Leser und vielen anderen Neuigkeiten.

Mehr Infos

2,43 € inkl. MwSt.

Der Ort Biesdorf liegt in der historischen Landschaft des Barnim, eine durch Täler begrenzte Landschaft, die wesentlich von der letzten Eiszeit geprägt wurde. Zwischen dem 8. und 4. Jahrtausend siedelten sich Jäger und Sammler an, was ein archäologischer Fund aus Biesdorf überzeugend dokumentiert.
Erst Ende des 12. Jahrhunderts wurde dieses Territorium durch deutsche Herrscher erobert und schrittweise deutsche Bauern angesiedelt. Seit 1245 gehört der Barnim fest zur Mark Brandenburg.
Biesdorf ist ein altes Angerdorf an der wichtigen Handelsstraße Berlin – Frankfurt/Oder, das urkundlich zum ersten Mal 1375 im Landbuch Kaiser Karls IV. (1346–1378) erwähnt wurde. Namentlich stammt Biesdorf möglicherweise von der mittelniederdeutschen Grundform "Bister(a)sdörp – Dorf eines Bister (strenger Mann) – her.

Eigene Bewertung verfassen

Schloß Biesdorf in Berlin

Schloß Biesdorf in Berlin

In jüngerer Zeit ist dieser Ort mit dem Namen Werner Siemens verbunden und im Berliner Gedächtnis als Siemensvilla verhaftet. Dass es dazu eine Vorgeschichte gab, die bis ins 13. Jahrhundert reicht, erfährt der Leser und vielen anderen Neuigkeiten.