Kriegerleben. Große Feldherren der Weltgeschichte von Caesar bis Patton

  • Jan von Flocken
  • 0060002
  • gebunden, 256 Seiten, zahlreiche Abbildungen
  • Neu
  • Sofort lieferbar

Zehn Biografien beschreiben Aktionen, militärische Prinzipien und Persönlichkeiten bedeutender Feldherren von der römischen Antike bis zum 2. Weltkrieg.

Mehr Infos

16,90 € inkl. MwSt.

„Ich bin mein Lieblingsgeneral!“, sagte George Patton im 2. Weltkrieg. Ähnlich selbstbewusst dachten und agierten Feldherren wie König Karl XII. von Schweden, der Byzantiner Narses oder Oliver Cromwell. Sie alle entschieden über das Schicksal von Armeen und Staaten, beeinflussten den Gang der Geschichte und setzten Maßstäbe für die Kunst der Kriegsführung.

Ein kleinwüchsiger Kastrat, ein 17jähriges Bürschlein, ein Landwirt ohne jegliche militärische Erfahrung und ein alternder Stabsoffizier, der in 50 Dienstjahren nicht mehr als eine Kompanie geführt hat - niemand besaß Anlass, in diesen Männern ein überragendes Feldherrentalent zu erblicken. Und doch erwiesen sich Narses, König Karl XII. von Schweden, Oliver Cromwell und Helmuth von Moltke schließlich als großartige Strategen. Selbst ein Mann wie Caesar, der bis zu seinem 42. Lebensjahr mehr durch politische und sexuelle Affären aufgefallen war, wuchs in den Stunden der Bewährung über sich hinaus.

Meist mussten die in diesem Buch beschriebenen Feldherren mit weit unterlegenen Kräften angreifen, wie etwa Admiral Reinhard Scheer 1916 in der Seeschlacht beim Skagerrak. Doch strategischer Weitblick, taktisches Geschick und hoher persönlicher Einsatz verschafften ihnen von der römischen Antike bis zum 2. Weltkrieg den Sieg.

Eigene Bewertung verfassen

Kriegerleben. Große Feldherren der Weltgeschichte von Caesar bis Patton

Kriegerleben. Große Feldherren der Weltgeschichte von Caesar bis Patton

Zehn Biografien beschreiben Aktionen, militärische Prinzipien und Persönlichkeiten bedeutender Feldherren von der römischen Antike bis zum 2. Weltkrieg.