Kriegertaten. Große Feldherren der Weltgeschichte - von Alexander bis Rommel

  • Jan von Flocken
  • 0060003
  • gebunden, 192 Seiten, zahlreiche Abbildungen
  • Neu
  • Sofort lieferbar

Feldherren wie Friedrich den Großen oder Napoleon nannte der preußische Kriegsphilosoph Moltke „Sterne erster Ordnung, deren kaum jedes Jahrhundert einen aufzuweisen hat“. Ihre Leistungen werden hier ebenso dargestellt, wie das Wirken von Englands König Heinrich V. sowie die militärischen Dioskuren: Blücher und Gneisenau, Washington und Steuben, Hindenburg und Ludendorff.

Mehr Infos

16,90 € inkl. MwSt.

KLAPPENTEXT


„Der Krieg ist das Gebiet des Zufalls“ schrieb der Preuße Karl von Clausewitz. Um diese Zufälle erfolgreich meistern zu können brauche es Mut, Unternehmungsgeist und Selbstvertrauen. Über solche Eigenschaften verfügten alle zehn hier vorgestellten Männer in reichem Maße. Es waren Monarchen wie Friedrich der Große, Republikaner wie George Washington, einfache Offiziere wie Erwin Rommel und legendäre Gestalten wie König Heinrich V. von England oder der Makedone Alexander. Sie alle setzten Maßstäbe was Neuerungen in Strategie, Taktik, Kriegstechnik und Planung betrifft.
Mit ihnen ist die dreibändige Reihe über große Feldherren der Weltgeschichte abgeschlossen.

Eigene Bewertung verfassen

Kriegertaten. Große Feldherren der Weltgeschichte - von Alexander bis Rommel

Kriegertaten. Große Feldherren der Weltgeschichte - von Alexander bis Rommel

Feldherren wie Friedrich den Großen oder Napoleon nannte der preußische Kriegsphilosoph Moltke „Sterne erster Ordnung, deren kaum jedes Jahrhundert einen aufzuweisen hat“. Ihre Leistungen werden hier ebenso dargestellt, wie das Wirken von Englands König Heinrich V. sowie die militärischen Dioskuren: Blücher und Gneisenau, Washington und Steuben, Hindenburg und Ludendorff.